Allgemeine Geschäftsbedingungen

Marken-Webshop Raureif (B2C) der Schwarz von Zwergern GmbH, Rosheimer Str. 4, 76829 Landau 

1. Geltungsbereich und Vertragspartner

1.1. F√ľr alle Bestellungen √ľber die von uns im Online-Shop (‚ÄěWebshop‚Äú) beworbenen Produkte (‚ÄěProdukte‚Äú) gelten die nachfolgenden Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen (‚ÄěAGB‚Äú). Unser Webshop richtet sich ausschlie√ülich an Verbraucher.

1.2. Verbraucher ist jede nat√ľrliche Person, die ein Rechtsgesch√§ft zu Zwecken abschlie√üt, die √ľberwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstst√§ndigen beruflichen T√§tigkeit zugerechnet werden k√∂nnen. Unternehmer ist eine nat√ľrliche oder juristische Person oder eine rechtsf√§hige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgesch√§fts in Aus√ľbung ihrer gewerblichen oder selbstst√§ndigen beruflichen T√§tigkeit handelt.

1.3. Der Kaufvertrag kommt zustande mit der Schwarz von Zwergern GmbH (‚ÄěSvonZ‚Äú).

2. Vertragsabschluss und Angaben zum Bestellvorgang

2.1. Die Angebote richten sich ausschließlich an Verbraucher, die Ihre Lieferanschrift in Deutschland haben.

2.2. Vor Abgabe Ihrer Bestellung k√∂nnen Sie sich mit Ihrem bestehenden Kunden-Konto anmelden oder ein Konto f√ľr den Webshop er√∂ffnen. Sie k√∂nnen Ihre Bestellung ab auch als Gast vornehmen.

2.3. Zur Er√∂ffnung m√ľssen Sie Angaben √ľber sich zur Verf√ľgung stellen. Ihre e-mail-Adresse wird als Login-Name verwendet. Wir k√∂nnen Ihnen die Nutzung des Webshops und Ihres Kontos untersagen, wenn Sie eine ung√ľltige e-mail-Adresse zur Verf√ľgung stellen. Sie sind verpflichtet, ein sicheres und komplexes Passwort zu w√§hlen, dieses vertraulich zu behandeln und d√ľrfen es nicht an Dritte weitergeben.

2.4. Sie sind verpflichtet, die in Ihrem Konto hinterlegten Informationen unverz√ľglich zu aktualisieren, wenn sich diese √§ndern.

2.5. Die Darstellung der Produkte im Webshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Vor Abgabe Ihrer Bestellung, werden alle von Ihnen ausgew√§hlten Produkte, deren Gesamtpreis einschlie√ülich Steuern und Abgaben, gegebenenfalls die Art der Berechnung des Gesamtpreises, gegebenenfalls anfallende zus√§tzliche Liefer-, Versand- oder sonstige Kosten sowie gegebenenfalls von Ihnen gew√§hlte zus√§tzliche Leistungen nochmals in einem Fenster zur √úberpr√ľfung angezeigt. Eventuelle Eingabefehler k√∂nnen Sie dann erkennen und vor der verbindlichen Abgabe Ihrer Bestellung berichtigen. Die Vertragsbestimmungen einschlie√ülich der AGB k√∂nnen vor Vertragsabschluss nochmals aufgerufen und in wiedergabef√§higer Form gespeichert werden. Mit Bet√§tigung des Buttons ‚Äězahlungspflichtig bestellen‚Äú, geben Sie Ihre Bestellung und damit ein rechtlich bindendes Angebot ab.

2.6. Der Eingang Ihrer Bestellung wird unverz√ľglich nach dem Absenden der Bestellung per e-mail best√§tigt. Diese Eingangsbest√§tigung stellt keine Annahme Ihrer Bestellung dar. Sollten die von Ihnen bestellten Produkte nicht vorr√§tig sein, informieren wir Sie entsprechend und weisen Ihre Bestellung zur√ľck. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

2.7. Ein Kaufvertrag zwischen Ihnen und SvonZ kommt erst dann zustande, wenn Ihre Bestellung durch eine zweite e-mail bestätigt wurde, mit der wir den Versand des Produktes bestätigen (Versand- oder Auftragsbestätigung) oder durch Auslieferung des bestellten Produktes innerhalb von vierzehn Kalendertagen nach Absendung Ihrer Bestellung.

2.8. F√ľr den Vertragsabschluss steht ausschlie√ülich die deutsche Sprache zur Verf√ľgung.

3. Lieferung

3.1. Lieferfristen und Liefertermine ergeben sich aus den Angaben im Bestellvorgang.

3.2. Sofern Sie mehrere Produkte bestellen, können unterschiedliche Lieferzeiten gelten. Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Kunden zumutbar sind.

3.3. Produkte werden nur an Lieferadressen innerhalb Deutschlands geliefert.

4. Preise und Zahlungsbedingungen

4.1. Die Kaufpreise der Produkte bestimmen sich nach den bei der Bestellung g√ľltigen Preisangaben im Webshop. Alle Preise sind in EURO aufgef√ľhrt und enthalten die jeweilige gesetzliche Umsatzsteuer. Alle sonstigen Kosten wie beispielsweise Liefer- und Versandkosten werden vor der verbindlichen Abgabe Ihrer Bestellung gesondert ausgewiesen.

4.2. F√ľr die Zahlung stehen Ihnen die im Webshop angebotenen Zahlungsarten zur Verf√ľgung. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschlie√üen und auf √ľbrige Zahlungsarten zu verweisen. Wir weisen darauf hin, dass Sie bei der Auswahl bestimmter Zahlungsarten ggf. den Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen des jeweiligen Zahlungsdienstleisters zustimmen m√ľssen.

4.3. Rechnungsbeträge sind sofort zur Zahlung fällig und ohne jeglichen Abzug zu zahlen.

4.4. Bei den angegebenen Zahlungsarten per Kreditkarte, PayPal oder Sofort√ľberweisung, erm√§chtigen Sie uns bzw. den jeweiligen Zahlungsdienstleister, der hinter dem Zahlungsmittel steht mit Abgabe Ihrer Bestellung, Ihre EC-Karte oder Kreditkarte mit dem Kaufpreis zu belasten oder den Kaufpreis von Ihrem PayPal-Konto bzw. Bankkonto abzubuchen.

5. Ihre Rechte bei Mängeln

5.1. Bei M√§ngeln stehen Ihnen die gesetzlichen M√§ngelrechte zu. F√ľr Schadensanspr√ľche gilt Ziffer 7.

6. Vereinbarte Beschaffenheit und Garantie

6.1. Die vereinbarte Beschaffenheit der Produkte ist in der jeweiligen Produktbeschreibung bzw. den Spezifikationen, die im Webshop bereitgehalten werden, beschrieben (‚Äěvereinbarte Beschaffenheit‚Äú)

6.2. Die in der Produktbeschreibung enthaltenen Angaben und Spezifikationen gelten nicht als Garantie der Beschaffenheit der Produkte oder als sonstige Garantie, es sei denn, sie wurden von SvonZ ausdr√ľcklich als solche bezeichnet.

7. Haftung und Schadensersatz

7.1. Die Haftung von SvonZ f√ľr Schadensersatz wegen einfacher Fahrl√§ssigkeit, gleich aus welchem Rechtsgrund, wird, unbeschadet der Ziffer 7.2, wie folgt beschr√§nkt:

7.1.1. SvonZ haftet bei Verletzung wesentlicher Pflichten aus dem Schuldverhältnis der Höhe nach begrenzt auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden;

7.1.2. SvonZ haftet nicht f√ľr die Verletzung nicht wesentlicher Pflichten aus dem Schuldverh√§ltnis.

7.1.3. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Vertragspflichten, deren Erf√ľllung die ordnungsgem√§√üe Durchf√ľhrung des Vertrages √ľberhaupt erst erm√∂glicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelm√§√üig vertrauen darf, und deren Verletzung auf der anderen Seite die Erreichung des Vertragszwecks gef√§hrden w√ľrde.

7.2 Die vorgenannten Haftungsbeschr√§nkungen gelten nicht in F√§llen zwingender gesetzlicher Haftung (insbesondere nach dem Produkthaftungsgesetz). Diese Beschr√§nkungen gelten auch nicht, soweit Sch√§den die Folge einer Verletzung der Gesundheit, des K√∂rpers oder des Lebens oder die Folge des Nichtvorhandenseins einer garantierten Beschaffenheit der Leistung sind. Die Haftung f√ľr Sch√§den, die auf einer grob fahrl√§ssigen Pflichtverletzung des Verwenders oder auf einer vors√§tzlichen oder grob fahrl√§ssigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erf√ľllungsgehilfen des Verwenders beruhen, bleibt unber√ľhrt.

7.3. Ziffern 7.1 und 7.2 gelten entsprechend f√ľr die Haftung von SvonZ f√ľr vergebliche Aufwendungen.

7.4. Sie sind verpflichtet, angemessene Maßnahmen zur Schadensabwehr und -minderung zu treffen.

8. Kundendienst

Sie erreichen unseren Kundendienst bei Fragen, Reklamationen und Beanstandungen per e-mail unter kontakt@biovegane-snacks.de sowie per Post unter den im Impressum genannten Kontaktdaten.

9. Datenschutz

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung, die Sie jederzeit unter https://www.biovegane-snacks.de abrufen können.

10. Widerrufsrecht

Dem Kunden steht in der Regel nach Vertragsschluss ein gesetzliches Widerrufsrecht zu, √ľber das SvonZ gesondert belehrt.

11. Streitbeilegung, anwendbares Recht

11.1. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit. Diese gibt Ihnen die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Plattform finden Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr./. SvonZ ist weder verpflichtet noch bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

11.2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des √úbereinkommens der Vereinten Nationen √ľber den Internationalen Warenkauf (CISG). Dar√ľber hinaus sind die zwingenden Verbraucherschutzbestimmungen anwendbar, die in dem Statt gelten, in dem der Kunde seinen gew√∂hnlichen Aufenthalt hat, sofern diese dem Kunden einen weitergehenden Schutz bieten.

Aktualisiert am 05.02.2021