nutkarma — veredelte Nüsse und Kerne

Filter
Erledigt
    Active Filters
    Filter Nach Kategorie
    Filter by Color
    Filter by Size
    Filter Nach Preis

    Min. Preis:

    Max. Preis:

Der Cashewbaum

Nierenbäume gehören zur Familie der Sumachgewächse und benötigen zum Gedeihen das spezielle Klima der Sonnenwendegebiete. Es dauert drei Jahre, bis das eingebrachte Saatgut die ersten Cashewfrüchte trägt. Nach 10 Jahren ist ein Baum ausgewachsen und liefert unserer Manufaktur Cashewkerne für die jährliche Produktion von ca. 25.000 Packungen nutkarma. Immergrün und schnellwüchsig erreichen Cashewbäume Höhen von bis zu 15 Meter und tragen Früchte bis zu einem Alter von 30 Jahren. Die Cashewfrucht ist von nierenförmiger Gestalt und hängt an einem an eine Paprika erinnernden Fruchtstiel herab. Der Fruchtstiel, auch Cashewapfel genannt, kann aufgrund der leichten Verderblichkeit und hohen Druckempfindlichkeit nicht problemlos transportiert werden und wird von Partnern vor Ort zu Cashewsaft und Cashewmarmelade verarbeitet. Geschmacklich erinnert der verarbeitete Fruchtstiel mit seiner süß-säuerlichen Note an Apfel und enthält zudem viel Vitamin C. Die Erntezeit für Cashewfrüchte ist von Januar bis Mai. Reife Früchte fallen zu Boden und werden aufgelesen und in die Manufaktur zur Weiterverarbeitung transportiert. In der Manufaktur werden die Kerne durch eine kraftvolle Drehung von den Früchten gelöst und in der Sonne getrocknet. Ein trockener Kern ist am perkussiven Sound beim Schütteln gut erkennbar. Nach der Trocknung werden die Kerne geröstet und die den Kern umgebenden Häutchen entfernt. Jetzt kann die eigentliche Veredelung beginnen. Dazu werden die gerösteten Cashewkerne nochmals hinsichtlich Größe und Beschaffenheit kontrolliert und in Kupferkesseln mit den jeweiligen nutkarma Gewürzmischungen schonend veredelt 

Der Mandelbaum 

Mandelbäume werden bis zu zehn Meter hoch und weisen einen Stammdurchmesser zwischen 30 bis 80 Zentimeter auf. Die Lebenserwartung beträgt im Durchschnitt 75 Jahre, kann in Ausnahmefällen aber auch 120 Jahre übertreffen. Mandelkerne werden dem Steinobst zugeordnet und sind daher Kerne einer Frucht. Mandelbäume fühlen sich klimatisch besonders an der Pazifikküste der Vereinigten Staaten von Amerika, im Mittelmeerraum und Vorder- und Zentralasien wohl.  Als “Königin der Rosenfamilie” begeistert der Mandelbaum im Frühling durch eine wundervolle Blüte. Mit Nüssen verbinden Mandeln neben der harten Form die inneren Werte. Insbesondere der hohe Anteil an ungesättigten FettsäurenEiweißMineralstoffewie Magnesium, Calcium, Kupfer sowie Vitamin B und E. Aufgrund des hohen Eiweiß Gehaltes dienten Mandelkerne vor hunderten von Jahren in den warmgemäßigten Zonen der Erde den Menschen als Grundnahrungsmittel. Die reifen Mandelfrüchte werden Anfang Herbst von Erntehelfern in Handarbeit von den Mandelbäumen geschüttelt und zur Manufaktur zur Reinigung und zum Aufknacken der Schale gebracht. Dort erfolgt nach einer zusätzlichen Kontrolle und Selektion die spezielle Veredelung der Mandelkerne